Hypnose-Therapie

WAS KANN HYPNOSE-THERAPIE?

 

Der Begriff Hypnose kommt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt Schlaf.

Allerdings ist die Hypnose im Rahmen der Hypnose-Therapie deutlich mehr als ein tiefer Entspannungszustand.

 

Jeder Mensch kann hypnotisiert werden - vorausgesetzt, er will hypnotisiert werden und hat Vertrauen in die Methode und den Hypnose-Therapeuten.

Dazu bedarf es einer entsprechenden Motivation und die Berücksichtigung individueller Bedürfnisse und Eigenarten in der Hypnose.

 

In der Hypnose ist die Aufmerksamkeit auf innere Vorgänge gerichtet. Dieses Phänomen tritt im Übrigen auch ganz natürlich im Alltag auf. Zum Beispiel beim Lesen eines interessanten Buches, in das Sie ganz vertieft sind und alles um sich herum vergessen. In solch einem Zustand, ebenso wie in der Hypnose, wird das umgebende Geschehen häufig bewusst wahrgenommen, doch mit deutlich verringertem Interesse.

 

Im Zustand der Hypnose wird dagegen das Unterbewusstsein aktiver und erhält einen stärkeren Einfluss, so dass es offener für neue Konzepte, Denk- und Verhaltensmuster ist.
Dabei kann im Rahmen einer stimmigen Kombination analytischer und suggesiver Hypnose-Verfahren eine direkte Kommunikation mit dem Unterbewusstsein stattfinden. Mit Hilfe von Bildern, Gedanken oder Gefühlen können neue Lösungswege und Möglichkeiten gefunden werden.

 

Das Unterbewusstsein arbeitet immer im Interesse des Menschen, in dem es Zuhause ist, und nimmt nur Dinge an, die auch der Persönlichkeit des jeweiligen Menschen entspricht.

In der Hypnose-Therapie geschieht nichts gegen Ihren Willen! Sie bleiben in jeder Situation frei in Ihren Entscheidungen und verlieren dabei nie die Selbstkontrolle.

 

Die Anwendungsbereiche der Hypnose-Therapie sind außerordentlich vielfältig. Im Einzelnen kann Hypnose bei folgenden Indikationen unterstützend wirken:


  • Vermeiden bzw. Beseitigen von Gewohnheiten oder Verhaltensweisen: Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion, Schlafstörungen/ Schlafverbesserung, Zähneknirschen (Bruxismus).

 

  • Hypnotische Verstärkung von Fähigkeiten: Motivation, Sport-/ Wettkampfvorbereitung, Lernunterstützung, Charisma-Stärkung.

 

  • Behandlung von Ängsten, Phobien und Zwängen: Flugangst (Aviophobie), Spinnenangst (Arachnophobie), Angst vor Aufenthalt in geschlossenen Räumen (Klaustrophobie), Platzangst (Agoraphobie), Herzphobie (Cardiophobie), Höhenangst (Akrophobie), Redeangst (Logophobie), Soziale Phobie, Panikattacken, Fahrstuhlfahren, Lampenfieber, Nägelkauen, Eifersucht, Bettnässen (Enuresis), Perfektionismus.

 

  • Schmerztherapie mit Hypnose: Transformation von Schmerzen, Migräne, Tinitus, Vorbereiten von Injektionen, Abschalten der Sinne.

 

  • Hypnose-Coaching: Stärkung Selbstbewusstsein/ Selbstwertgefühl, Visualisierung und Integration eines gewünschten Ego-Image, Umgang mit Frust, Enttäuschung und Selbsthass.

 

  • Reinkarnationstherapie: Analytik und Ursachenforschung.

 

  • Begleitende Behandlung von Depressionen und Burn-Out.