Allergien

 

Allergien stellen weltweit eines der großen gesundheitlichen Probleme dar und haben in den letzten Jahrzehnten dramatisch an Häufigkeit zugenommen. Sie werden als die weltweit vierthäufigsten chronischen Erkrankungen eingestuft.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass sich Atemwegsallergien in den letzten Jahren verdoppelt haben. Neben Pollen (Bäume, Gräser) und Hausstaub können u.a. auch Nahrungsmittel und Tierhaare zum Teil schwere allergische Reaktionen hervorrufen.

Als Allergie bezeichnet man eine Überempfindlichkeits-reaktion des körpereigenen Immunsystems auf normalerweise harmlose Stoffe aus der Umwelt, aus der Nahrung oder auf Inhaltsstoffe in diversen Produkten.

Eine Erklärung für die Zunahme allergischer Erkrankungen in den letzten Jahrzehnten gibt es bislang nicht.

Ziel einer effektiven Allergietherapie ist es, die Fehlsteuerung des Immunsystems zu beseitigen und die fehlgeleiteten Immunreaktionen wieder in die richtigen Bahnen zu lenken, z.B. mit der Bioresonanzmethode.


Es gibt verschiedene Theorien über die Entstehung von Allergien. Fakt ist aber, dass es bislang keine vollständig gesicherten Erkenntnisse zu diesem Thema gibt! Insofern ist die Frage, warum es zu einer Allergie kommt, nicht pauschal zu beantworten. Vielmehr sollte davon ausgegangen werden, dass es für jeden Allergiker die Summe eine Reihe von Belastungsfaktoren, die sein Immunsystem veranlasst haben, auf ein bestimmtes Allergen mit einer Abwehrreaktion zu reagieren.

Wir helfen Ihnen gern...

Geraden in der Behandlung von Allergien ist die Bioresonanz Methode das Mittel der Wahl.

Die Bioresonanztherapie arbeitet mit den Frequenzmustern des Körpers oder, wie z.B. bei der Allergietherapie, mit den Frequenzmustern der Allergene.

Dabei wird davon ausgegangen, dass im Körper die Information, auf bestimmte unschädliche Stoffe mit Abwehrreaktionen zu reagieren, in Form von elektromagnetischen Frequenzmustern abgespeichert.

Bei der Allergiebehandlung mit dem Bioresonanzgerät lernt der Körper, die Frequenz